April 2010 – 80 Wallpaper zu Ostern

Wallpaper-April-2010_400x300.jpg

April 2010 – 80 Wallpaper zu Ostern

digitalbloom verkauft Wallpaper je nach Größe zwischen $3.90 (768 x 576 px) und $8.90 (1920 x 1080 px). Unglaublich? Aber wahr! Und jetzt dürfen Sie mal zusammenrechnen, was Sie die Wallpaper in der pix2day-Flash-Galerie und im pix2day-Foto-Album kosten würden, wenn ich Sie dafür zur Kasse bitten würde. Nur damit Sie wissen, was Sie an meiner Arbeit haben. Ist gutes Geld wert, gell?

„April 2010 — 80 Wallpaper zu Ostern“ weiterlesen

Rudi sagt NEIN zu Facebook & MySpace

Internet-Stupidity_400x370.jpg

Rudi sagt NEIN zu Facebook & MySpace

Mit Twitter stehe ich seit jeher auf Kriegsfuß: Twitter ist toll – wütig! bloggte ich hier am 5. April 2009. An dieser entschlossenen Gegenwehr gegen die hemmungslose Überflutung mit schierem Nonsense und unerträglichen Banalitäten hat sich nicht das geringste geändert, im Gegenteil, sie ist noch radikaler geworden. Soeben habe ich meine Accounts bei Facebook, MySpace & myON-ID gelöscht, und das ist erst der Anfang.

„Rudi sagt NEIN zu Facebook & MySpace“ weiterlesen

Rudis schönste Postkarten

Ernst-Penzoldt-Jeden-Tag-einmal-verlieben_440x300.jpg

Rudis schönste Postkarten

In Analogie zu Rudis schönste Wallpaper gibt es jetzt auch Rudis schönste Postkarten. Den Grundstock bilden 28 von mir handverlesene und sorgfältig aufgearbeitete Postkarten im Format 15 x 10 cm = 567 x 378 Pixel mit 96 dpi. Sie können sie sowohl als e-Cards verschicken wie auch kostenlos runterladen, auf einen USB-Stick packen und im nächsten Printshop schöne Hochglanz-Postkarten davon drucken lassen. Das ist nicht nur wesentlich billiger als im Laden die üblichen öden Grusskarten zu kaufen, die Eisbrecher-Kreationen sind auch viel origineller als die phantasielose Massenware von der Stange.

„Rudis schönste Postkarten“ weiterlesen

Rudis schönste Wallpaper – Ostern

Wallpaper-Osterhasen_400x235.jpg

Rudis schönste Wallpaper – Ostern

Am 18. Januar 2010 legte ich hier den Grundstein zu meiner Wallpaper-Kollektion „Rudis schönste Wallpaper 2010“, die ich soeben um 32 weitere Schmuckstücke ergänzt habe. Insgesamt finden Sie da jetzt 221 von mir handverlesene und (hoffentlich) perfekt aufbereitete Wallpaper im Breitbildformat mit 1920 x 1080 Pixel.

Die neue Kategorie Ostern hält 14 hasige, eierige und blumige Wallpaper für Sie bereit, mit denen Sie Ihren Monitor für die Feiertage festlich schmücken können. Weitere neue Wallpaper finden Sie in den Alben Berge, Blumen, Dörfer und Katzen. Wie immer dürfen Sie alle Wallpaper kostenlos runterladen und als e-Cards verschicken. Bedienen Sie sich!

„Rudis schönste Wallpaper — Ostern“ weiterlesen

Welttag der Poesie am 21. März 2010

LesendeFrau_315x394.jpg

Selbst wenn Kunst und Poesie keinen Nutzen haben,
folgt daraus nicht, daß sie keinen Wert haben.
Gilbert Keith Chesterton

Welttag der Poesie – World Poetry Day

Der 21. März wurde von der UNESCO zum „Welttag der Poesie“ erklärt. Erstmals 2000 begangen, wurde er ins Leben gerufen, um auch im Zeitalter der neuen Informationstechnologien weltweit an den Stellenwert der Dichtkunst, an die Vielfalt des Kulturguts Sprache und an die Bedeutung mündlicher Traditionen zu erinnern.

„Welttag der Poesie am 21. März 2010“ weiterlesen

Sigmund Freud @ Projekt Gutenberg

Freud-Was-will-eine-Frau_310x400.jpg

Die große Frage

die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums
der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet:
„Was will eine Frau?“
Sigmund Freud

Das Urheberrecht an literarischen Werken erlischt 70 Jahre nach dem Tod des Autors. Sigmund Freud lebte und wirkte auf diesem Planeten vom 6. Mai 1856 bis zum 23. September 1939. Er wirkt heute noch, wenn Sie das wollen. Wenn Sie also seine Werke auf sich wirken lassen wollen, können Sie das bei Projekt Gutenberg ab sofort kostenlos tun.

„Sigmund Freud @ Projekt Gutenberg“ weiterlesen

Das Wort & Lied zum gebrochenen Herzen

Broken-Hearted-Boy-and-Girl_360x360.jpg

Ich meine, es müßte einmal ein sehr großer Schmerz
über die Menschen kommen, wenn sie erkennen,
daß sie sich nicht geliebt haben, wie sie sich hätten lieben können.
Christian Morgenstern

http://bluesdiary.com/wp/audio/Keb_Mo_-_It_Hurts_Me_Too.mp3

Keb‘ Mo‘ – It Hurts Me Too

Wissen, was zwischen Menschen möglich ist –
und nicht geschieht, macht traurig.
Kuno Bärenbold – R.I.P.

Leben lernen @ Eisbrecher-Bibliothek

Rudis schönste Wallpaper – Dessous

Dessous-03_420x250.jpg

Rudis schönste Wallpaper – Dessous

Am 18. Januar 2010 legte ich hier den Grundstein zu meiner Wallpaper-Kollektion „Rudis schönste Wallpaper 2010“, die ich soeben um 52 weitere Schmuckstücke ergänzt habe. Insgesamt finden Sie da jetzt 189 von mir handverlesene und (hoffentlich) perfekt aufbereitete Wallpaper im Breitbildformat mit 1920 x 1080 Pixel. Die neue Kategorie Erotik hat diese Unterordner: Dessous, Gothic-Girls, Herzen, Liebe und Sexy. Wie immer dürfen Sie alle Wallpaper kostenlos runterladen und als e-Cards verschicken. Bedienen Sie sich!

„Rudis schönste Wallpaper — Dessous“ weiterlesen

Noisettes – Eine Frau wie ein Pulverfass

Noisettes_400x355.jpg

Über Musik läßt sich nichr reden, Musik muß man hören, und in diesem Fall auch sehen und spüren. Die Show, die die Sängerin Shingai Shoniwa hier auf die Bühne bringt, ist ohnegleichen. Für mich kommen da nur noch die Stones mit „Shine A Light“ oder „Peter Fox & Cold Steel“ ran. Eine Frau wie ein Vulkan, eine wahnsinnig gute Sängerin, eine irrsinnig seXXXy Tänzerin. Also der kurzen Rede kurzer Sinn: Morgen früh von 3.25 bis 4.10 Uhr unbedingt 3Sat einschalten oder mitschneiden!

„Noisettes — Eine Frau wie ein Pulverfass“ weiterlesen

Die 10 übelsten Software-Brechmittel

Crapware-Norton-Antivirus_300x300.jpg

Die 10 übelsten Software-Brechmittel

Bereits im Mai 2008 hat TechRepublic diesen Artikel publiziert: Top 10 annoying software programs, der leider immer noch hochaktuell ist. Vor solchen Programmen und Firmen habe ich Sie hier auch immer wieder gewarnt. Nun ja, wer nicht hören will muß bekanntlich fühlen, und die Masochisten in der digitalen Welt sterben wohl so wenig aus wie in der realen Welt.

„Die 10 übelsten Software-Brechmittel“ weiterlesen