Welthungertag am 16. Oktober 2016

Fette-amStrand_420x280.jpg

So oder so, einmal tritt jeder ab, früher hat dich die Pest geholt, heute kommst unter ein Auto, früher bist du verhungert, heute krepierst an Verfettung, fünfundzwanzigtausend Tonnen Fett zuviel schleppt unser Volk mit sich herum, steht in der Zeitung, es ist verrückt, die andern läßt man verdorren, der eigne Arsch gedeiht. – Markus Werner

Ein verdammt trauriges Thema ist (nicht nur) heute angesagt: der obszöne Überfluß bei uns und der erbärmliche Mangel bei Millionen anderen Menschen. Alle 5 Sekunden stirbt ein Mensch an Hunger. Man möchte laut brüllen und bitterlich weinen vor lauter Scham, Wut und Verzweiflung!

Hungerndes-Kind_400x260

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

John Mellencamp – For The Children

Der Welternährungstag oder Welthungertag findet jedes Jahr am 16. Oktober statt und soll darauf aufmerksam machen, dass weltweit über eine Milliarde Menschen an Hunger leiden. Derzeit sind mehr als 923.000.000 Menschen auf der Welt nicht ausreichend mit Nahrung und sauberem Trinkwasser versorgt. Jeden Tag sterben ca. 24.000 Menschen an Hunger und seinen Folgen, ca. 18.000 davon sind Kinder unter 5 Jahren. – Wikipedia

Die Experten sind sich einig: „Es ist genug zu essen für alle da.“ Nicht die Produktion der Lebensmittel ist das Problem. Schließlich werden täglich tonnenweise Nahrungsmittel vernichtet. Laut WHO gibt es mehr Übergewichtige als Unterernährte. Über eine Milliarde Menschen „leidet“ an überflüssigen Pfunden und Folgekrankheiten. Schon jetzt könnte laut Expertenmeinungen die doppelte Weltbevölkerung ernährt werden. – Erker

Hungernde-Kinder_400x300

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Robert Long – In der Sonne

Alle fünf Sekunden stirbt ein Kind an Hunger – das lässt Jean Ziegler nicht ruhen. Er nennt Banken und Konzerne „Massenmörder“. Und hofft auf die Revolte von unten. „Die Fakten sind so entsetzlich. Alle fünf Sekunden verhungert ein Kind unter zehn Jahren, 57 000 Menschen jeden Tag, eine Milliarde sind schwerst unterernährt, und das auf einem Planeten, der vor Reichtum überquillt und eigentlich zwölf Milliarden Menschen ernähren könnte.“

Ihre viel zitierte Anklage lautet: „Jedes Kind, das an Hunger stirbt, wird ermordet.“ Wer sind die Mörder?

Wir alle, wenn wir schweigen. Zu den Tätern zählen auf jeden Fall die Banditen in den Banken und Hedgefonds, die an den Rohstoffbörsen mit Agrarrohstoffen spekulieren und die Preise hochtreiben. Deshalb können sich 1,25 Milliarden Menschen in den Slums, die mit weniger als 1,50 Dollar am Tag auskommen müssen, nicht mehr genug Nahrung kaufen. Diese Spekulanten sind Massenmörder. – Tagesspiegel

Welthungertag

Netto-Discounter-Wir-spenden-Lebensmittel_400x225

Netto : Wir spenden Lebensmittel

Nicht nur die Hauspreise, die Aktienkurse und der Privatkonsum boomen in Grossbritannien. Auch der Hunger hat in den letzten Jahren rasant zugenommen. Der Trussell Trust, die grösste wohltätige Organisation auf diesem Gebiet, meldet von Jahr zu Jahr ein explosives Wachstum ihrer Essensausgabe-Stellen («food banks») für Arme. Waren es 2010 noch 50, sind es heute 420 im ganzen Land. Der ökonomische Strukturwandel spielt nicht nur in Grossbritannien dem Hunger in die Hand. Auch in Frankreich, Deutschland, Kanada oder den USA gehören Nahrungshilfen heute zur Realität. Doch in Grossbritannien war die Zunahme der Bedürftigkeit besonders stark. – NZZ

Rudi bloggt

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Junior Wells – Why Are People Like That?

Geldsaecke_400x270.jpg

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Tom Rush – I Don’t Want Your Millions Mister

Bitte besuchen Sie : Rudis Bibliothek : Herzlich Willkommen

Banner-Buch-Tablet_480x120_thumb2142

Viewed 2722 times by 760 viewers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.