Das große Zeitungssterben

SZ-auf-Notebook_440x280

Ich wüsste nicht, warum es die Süddeutsche
in zwanzig Jahren noch geben soll.
Jacob Augstein

Die digitale Dampfwalze plättet unaufhaltsam viele alte Kulturgüter, mit denen wir groß geworden sind und an denen wir uns geistig und seelisch abgearbeitet und entwickelt haben. So heißt es jetzt allmählich Abschied nehmen von Buch & Zeitung, beiden gebe ich keine Zukunft. Aus der analogen Vergangenheit wechseln wir nun also in die digitale Zukunft: vom Buch zum eBook, von der Zeitung zum ePaper, vom Kiosk zum iKiosk,

PC Magazine gehörte zu den ersten, die die Zeichen der Zeit erkannten und das Papierhandtuch warfen: seit dem 1. Januar 2009 gibt es das Computer-Magazin nur noch digital. Seither sind weltweit Hunderte Zeitungen eingegangen und Hunderte werden folgen. Ruhet in Frieden oder auferstehet als ePaper. Arte berichtet darüber:

Who-killed-the-Newspaper_350x270

Journalismus von morgen – Die virtuelle Feder können Sie sich gleich jetzt in Arte+7 ansehen oder am 9. September 2014 um 8.55 Uhr auf Arte.

Stirbt die Tageszeitung bald aus? Seit etwa 20 Jahren bedroht die digitale Revolution die Papierwelt. Das Business-Modell der Printpresse hat den Boden unter den Füßen verloren. Über ein Jahrhundert lang war die Zeitung in allen großen Demokratien das wichtigste Informationsmedium. Aber kurz nach der Millenniumswende hat sich das schlagartig geändert. Heute beobachtet man ein weltweites Zeitungssterben. Immer mehr Nachrichten werden immer schneller verbreitet, inzwischen jedoch über digitale Kanäle wie Websites, Blogs und soziale Netzwerke. Wie kam es dazu? Wie reagieren die großen Verlagshäuser? Hat die Stunde der Roboter und der Algorithmen schon geschlagen, oder wird es noch einen Journalismus mit menschlichem Antlitz geben? Die Fragen, die „Journalismus von morgen“ aufwirft, betreffen uns schon jetzt alle. – Arte

Zur Vertiefung: Rupert Murdoch prophezeit Tod der Zeitung & Jacob Augstein: „Das Netz hat gewonnen“ – Wer wollte das bezweifeln?

Ich seh den Tag kommen, in vielleicht 20 Jahren, wo es kein Papier und Druckfarbe und Rotationsmaschinen mehr gibt. Es wird eine Generation dauern, aber es gibt keinen Zweifel daran, dass jüngere Menschen nicht mehr die klassische Zeitung annehmen. – Rupert Murdoch

Ist online die neue Tageszeitung? – Ja, absolut. Dass hier das Netz im Prinzip gewonnen hat, steht für mich außer Frage. Die Tageszeitungen machen meiner Meinung nach jetzt schon keinen Sinn mehr. – Jacob Augstein

Und wenn Sie bei der Beerdigung gerne traurige Musik hören, Bluesdiary hat den Soundtrack dazu.

Rilke-BluehtEinBaum-TodLeben_400x300_thumb.jpg

http://bluesdiary.com/wp/audio/Bonnie_Prince_Billy_-_Death_To_Everyone.mp3

Bonnie Prince Billy – Death To Everyone

Best Blues @ Bluesdiary

When you’re in trouble, the Blues is the man’s best friend.
Otis Spann

Banner-Aimersoft-Music-Converter_468

The Blues is the roots and the rest are the fruits.
Willie Dixon

Lesenswert

CHIP verschenkt Audio 8 Vinyl Auch im neuen Januar-Heft 1/2013 beglückt uns CHIP wieder mit jeder Menge nützlicher Software: diesmal gibt’s die Audio-Software “Audio 8 Vinyl” gesc...
The Life Erotic + 4 neue = 256 Aktfoto-Galerien Die Geschichte der Weiber ist die Geschichte der ärgsten Tyrannei, die die Welt gekannt hat. Nämlich der Tyrannei der Schwachen über die Starken. ...
Tortilla Soup – heiß serviert von Ang Lee Ang Lee hat für mich einen der größten Filme aller Zeiten gedreht: Brokeback Mountain. Das war 2005. Elf Jahre zuvor - 19...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.