Richard Yates – Zeiten des Aufruhrs

Ehe-Fessel.jpg

Richard Yates – Zeiten des Aufruhrs

http://bluesdiary.com/wp/audio/Sheryl_Crowe_-_Home.mp3

Sheryl Crowe – Home

Aufmerksame Leser meiner Blogs wissen, daß ich auf die Ehe nicht gut zu sprechen bin. Sheryl Crowe und Richard Yates auch nicht. Die Ehe ist für mich eher eine Leidens- denn Lebensform. Für Sheryl Crowe und Richard Yates auch.

Bei Tische stellten wir die 33 Jahre unseres Verheiratetseins fest. Das Erschrecken, der Schwindel dabei. Das Leben, ich sagte, ich möchte es nicht wiederholen. Das Peinliche habe zu sehr überwogen. – Thomas Mann

Ehe-Fussfessel_400x300.jpg

Ringlein sehn heut lieblich aus,
morgen werden Fesseln draus.
Clemens Brentano

Der Roman „Zeiten des Aufruhrs“ führt uns drastisch den Widerspruch zwischen Anspruch und Wirklichkeit der Ehe vor Augen: als ultimative Lebensform propagiert, wird sie meist recht schnell zur monströsen Leidensform, die mindestens zwei Individuen (und eventuell auch deren Kinder) oft irreparabel beschädigt. Drum prüfe wer sich ewig bindet, ob er nicht doch den Absprung findet. Die 32 Folgen der Lesung nehmen Sie am besten mit dem phonostar-Player auf – und flugs haben Sie wieder ein kostenloses Hörbuch für Ihren MP3-Player im Sack. Also aufgepaßt, hier die Sendetermine zum Mitschreiben und Mitschneiden.

Eine unglückliche Ehe! Keine schlechte Behandlung – nur jenes undefinierbare Unbehagen, jene furchtbare Frostigkeit, die alle Süße unter dem Himmel tötet. Und so fort, von Tag zu Tag, von Nacht zu Nacht, von Woche zu Woche, von Jahr zu Jahr, bis der Tod es endet! – John Galsworthy

Richard-Yates_400x280.jpg

Richard Yates – 1926 – 1992

Richard Yates

Frank und April, ein Paar, das zu allen Hoffnungen Anlass gibt, talentiert, jung, gutaussehend, er mit einem Job in der City, sie, eine erfolgreiche Schauspielschülerin, widmet sich zunächst noch den eigenen Kindern – in Erwartung des bevorstehenden gesellschaftlichen Aufstiegs. Doch das Leben hält anderes bereit: Frank verstrickt sich in eine Affäre, April erstickt im Vorstadtmuff, und ihre Träume werden immer verstiegener. Wie lange werden sie die Illusion aufrechterhalten können? Alles steuert auf eine Katastrophe zu. Mit psychologischer Genauigkeit und literarischer Finesse beschreibt Richard Yates die Zerstörung eines Traumes, der von Anfang an Selbstbetrug war.

Audible-Hörbücher gibt’s nicht immer geschenkt. Aber mit dem phonostar-Player können Sie Ihre Hörspiel- und Hörbuch-Sammlung bis in alle Ewigkeit kostenlos aufstocken, indem Sie die Sendungen einfach mitschneiden, auf Ihren MP3-Player kopieren und anhören wann und wo immer Sie wollen. Das kostet Sie entweder gar nichts – der phonostar-Player Basic ist Freeware – oder einmalig 19,90 Euro für den wesentlich besseren phonostar-Player PLUS.

phonostar – Wir lieben Radio

Das waren nützliche Tipps für Sie? Und jetzt wollen Sie nur zu gerne wissen, was ich Ihnen morgen hier empfehle? Abonnieren Sie blog-O-rama und meine Tipps und Empfehlungen werden Ihnen auch künftig Ihr reales und digitales Leben verschönern und versüßen. Danke!

Banner-MET-ART_468x130.jpg

Kultur @ WebKompass

Lesenswert

Lesenswert : Bücher am Sonntag der NZZ NZZ : Bücher am Sonntag Passend (nicht nur) zum heutigen Sonntag: die Literaturbeilage "Bücher am Sonntag" der "NZZ am Sonntag". Alle Ausgaben de...
Frogtoon – Musik-Video-Streaming-Dienst Frogtoon Music Nach BluesBlast & SonicHits kommt hier ein weiterer Ohrenschmeichler: auch Frogtoon Music ist ein kostenloser Musik-Video-Stre...
Clipboard Master geschenkt Clipboard Master Clipboard-Erweiterungen gehören für mich zu den nützlichsten Programmen, die je für den PC entwickelt wurden. Statt endlos die immer...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.